Bibliographic Entry: Merleau-Ponty2003
Merleau-Ponty, Maurice. Das Primat der Wahrnehmung. Hrsg. von Lambert Wiesing. STW 1676. Suhrkamp, 2003.

Content

Examples in Reference

This is a list of the examples from the edition above that were collected so far.

Page Example Denotation/Meaning Marker Quotation flags
29 Würfel Wahrnehmungen zum Beispiel

Soll ich sagen, dass ich auf der Grundlage einer für den Gegenstand geltenden Gesetzmäßigkeit diese nicht gesehenen Seiten in gewisser Weise als Wahrnehmungen vorwegnehme, die sich notwendig ergeben w

...
30 (nach) Lampe, greifende Hand praktische Synthese (der Wahrnehmung) :

Was mir mit den sichtbaren Seiten des Gegenstandes die unsichtbaren Seiten zur Gegebenheit bringt, diese Synthese, die vom Gegebenen zu dem führt, was nicht leibhaftig gegeben ist, ist keine Synthese

...
50 Wahrnehmung Zugangsweise zum gegenwärtigen Seienden Am Beispiel

Am Beispiel der Wahrnehmung — das eine priveligierte Stellung hat, da der wahrgenommene Gegenstand per definitionem gegenwärtig und leibhaft ist — versucht sie [Merleau-Pontys Arbeit] eine Zugangsweis

...
52 legitimen Interessen einer Nation inkommensurable Interessen Zum Beispiel

Ab dem Moment, wo man in moralischen Überlegungen die Folgen der Handlung für den anderen in Betracht zieht [...] scheint es möglich, dass unsere Beziehungen zum anderen von Unmoralischem geprägt sind

...
53 Tisch, Stuhl Summe von Empfindungen

Nichts ist pesimistischer und skeptischer als jener berühmte Text Pascals, in dem er sich fragt, was es bedeutet zu lieben, und dann bemerkt, dass man eine Frau nicht wegen ihrer Schönheit liebt, die

...
29f. Lampe, Würfel Wahrnehmung, Gegenwärtigkeiten (presénces)

Es ist wahr, dass die Lampe eine Rückseite und der Würfel eine weitere Fläche hat. Aber diese Formulierung "Es ist wahr, dass" entspricht nicht dem, was in meiner Wahrnehmung gegeben ist. Dieses gibt

...