Projekt: Antastbare Visualität

Unique identifier of the category label. 'Unique' means unique within the setunion of all category sets.
Antastbare Visualität

How should the category be named?
Handgreifliche Beispiele

Short description or explanation.
Projekt zu "handgreiflichen Beispielen" in Ästhetik, Phänomenologie, Medientheorie und Kulturtheorie.

Description showing up in the query/attribution form.

This field can be used for a long explaining text that shows up on a separate page.
<p>Das Projekt sammelt <em>handgreifliche Beispiele</em> in &Auml;sthetik, Ph&auml;nomenologie, Medientheorie und Kulturtheorie. <em>Handgreifliche Beispiele</em> sind solche Beispiele, die die Leser dazu auffordern, die Sache selbst auszuprobieren, sie zu ber&uuml;hren oder nachzuf&uuml;hlen, d.h. selbst praktisch, t&auml;tig, "handgreiflich" zu werden - oder dies auf's Strikteste zu unterlassen. So fordert der Ph&auml;nomenologe (Husserl, Merleau-Ponty) seine Leser dazu auf, mit der rechten Hand die Linke zu ergreifen, um sich seines "Leibes" gewiss zu werden. Der &Auml;sthetiker wiederum kann dogmatisch davor warnen, dass die Ber&uuml;hrung eines Kunstgegenstands dessen Genuss durch das (geistige) Auge verhindere, wie Hegel, der in seinen <em>Vorlesungen &uuml;ber die &Auml;sthetik </em>Karl August B&ouml;ttiger scharf r&uuml;gt, denn sein "Herumtatscheln an den weichen Marmorpartien der weiblichen G&ouml;ttinnen geh&ouml;rt nicht zur Kunstbeschauung und zum Kunstgenuss".</p> <p>Als Agenten der Evidenz ebnen "handgreifliche Beispiele" einen &Uuml;bergang von der Theorie in die Praxis. Indem solche Beispiele nicht nur etwas veranschaulichen und evident machen, sondern vielmehr zum Praktisch-Werden, Nachf&uuml;hlen, zur Handgreiflichkeit auffordern, greifen sie selbst ind das Verh&auml;ltnis zwischen Rhetorik, &Auml;sthetik und Epistemologie ein.&nbsp;</p> <p>Zentrale Fragen des Projekts sind daher:</p> <p>Welche Beispiele setzen sich in den in Betracht stehenden Diskursen durch und warum? Treten sie dabei vielleicht sogar an die Stelle eines bestimmten Wissens? Wie sind diese Beispiele mit operativen Praktiken -- einschlie&szlig;lich aller Aspekte disziplinierenden &Uuml;bens, bei denen der K&ouml;rper ins Spiel kommt -- verbunden?</p> <p>Das Projekt ist angeschlossen an die geplante Tagung "Tangibilit&auml;t. Handgreifliche Beispiele &auml;sthetischen Wissens". Die Tagung fragt nach dem Verh&auml;ltnis von Seh- und Tastsinn und wie es sich in den Beispielen aus dem &auml;sthetischen Wissen seit der Aufkl&auml;rung darstellt.</p> <p>&nbsp;</p>

Choose text format (syntax)
HTML

Give a numerical value to indicate where in the list of categories this one should appear. They will be displayed in ascending order.
200
Projekt

Content

Categories

Title/Label Description Weight
Beispiele ästhetischen Wissens seit 1750 Dieses Projekt sammelt Beispiele aus ästhetischen Schriften ab 1750. 10
Handgreifliche Beispiele Projekt zu "handgreiflichen Beispielen" in Ästhetik, Phänomenologie, Medientheorie und Kulturtheorie. 200
Heideggers Beispiele Das Projekt sammelt Beispiele aus Martin Heideggers Schriften. 300