Examples

Examples in the Database

Display example by ID-number

1 2 3 4 ... 21
Example Denotation/Meaning Marker Year Author Title flags
Beschreibung von St. Lazare in Sues "Pariser Mysterien", Beschreibung einer Syphilis-Station in Julie Burows "Frauenlos" von der Kunst auszuschließende Darstellung ekelhafter Krankheiten wenn [die Poesie] dergleichen schildert, wie 1853 (2007) Rosenkranz, Karl Ästhetik des Häßlichen
Leidenschaft und übermächtiges Verlangen nach Heucheleien, Übermut im Wetteifer, Verbrüderung mit Schwelgern, Ehrgeiz, Frechheit, Bacchanalien, Müßiggang, Faulheit, nur wirtschaftliche Besorgnisse, äußerliches Vermögen Hässlichkeit/verderbte Gemütsart/Geringschätzung des Herzens z.B. 1750...1758 (2007) Baumgarten, Alexander Gottlieb Aesthetica C:1
Sonnenfinsternis (astronomischer Begriff versus Erfahrung durch einen Hirten) Naturwissenschaftliche, begriffliche Erkenntnis/Wahrheit versus ästhetische Erkenntnis/Wahrheit Denke dir 1750...1758 (2007) Baumgarten, Alexander Gottlieb Aesthetica C:1
Thersites Hässliches 1853 (2007) Rosenkranz, Karl Ästhetik des Häßlichen
in der Pause, beim Essen, am Abend, im Sommer, beim Frühstück, beim Aufstieg Datierbarkeit und dergleichen 1927 (1993) Heidegger, Martin Sein und Zeit
knarrender Wagen, Motorrad, Kolonne auf dem Marsch, Nordwind, klopfender Specht, das knisternde Feuer Hören 1927 (1993) Heidegger, Martin Sein und Zeit
"Betrieb", Prüfungsmaßnahmen Das Hantieren im Moment der Unterbrechung 1927 Heidegger, Martin Sein und Zeit
"Celtic+~"-Aktion von Joseph Beuys mit Beteiligung der Zuschauer Veränderung der Räumlichkeit, Verwendung eines (fast) leeren Raumes, der beliebige Bewegungen von Akteuren und Zuschauern zulässt zum Beispiel 2004 Fischer-Lichte, Erika Ästhetik des Performativen
"Dantens [Dante Alighieri] Himmel", "Klopstocks eingestreute Himmel"; Himmel als literarisches Motiv Darstellung 'höherer Entzückung' in Werken im Bereich der Lyrik. (Belegbeispiele für die Darstellung ‚höherer Entzückung‘ in Werken im Bereich der Lyrik, die nicht zur Subgattung ‚Idylle‘ gehören, deren Gegenstand eben nicht die ‚höhere Entzückung‘, sondern die „Darstellung des Vollglücks in der Beschränkung“ ist.) Konjunktiv, Aufzählung 1813 (1990) Paul, Jean Vorschule der Ästhetik
"Der Hammer ist schwer", Hammer Einfachste Exempel der Logik, Aussage (als abkünftifer Modus der Auslegung) zum Beispiel, : 1927 (1993) Heidegger, Martin Sein und Zeit
"Der Hammer ist schwer.", Hammer Begriff, Bedeutung (Signikikat) : 1927 (1993) Heidegger, Martin Sein und Zeit
"Der Hammer ist zu schwer." aufzeigende Aussage 1927 (1993) Heidegger, Martin Sein und Zeit
"Fremde Welt" Unbekannte Situationen 1927 Heidegger, Martin Sein und Zeit
"Gewaltsamkeit" Terminologische Herangehensweise der Zeitlichkeit-Thematik 1927 Heidegger, Martin Sein und Zeit
"Im Schatten sich selbst vernichtender Durchgang" Verhältnis von Künstler und Werk 1960 (1994) Heidegger, Martin Der Ursprung des Kunstwerks
"Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" einen moralischen Satz, der alle Vorschriften und Gebote zusammenrfassen will 2003 Arendt, Hannah Responsibility and Judgment
"Sage" als möglicher Verweis auf Stefan Georges Gedicht "Das Wort" (Heidegger ausführlich in "Unterwegs zur Sprache") Verhältnis von Unverborgenheit des Seins und Sprache 1960 (1994) Heidegger, Martin Der Ursprung des Kunstwerks
"Vorhandener Gegenstand" Plastik im Verständnis der physikalisch-technischer Raumauffassung 1969 Heidegger, Martin Die Kunst und der Raum
"anblickt" (mögliche Hölderlin-Metapher) Dienlichkeit, wenn sie sich in einem Moment zeigt 1960 (1994) Heidegger, Martin Der Ursprung des Kunstwerks
"es ist kalt" Datierbarkeit zum Beispiel 1927 (1993) Heidegger, Martin Sein und Zeit
"um-zu", "dann-wann", "jetzt" Welt zum Beispiel 1927 (1993) Heidegger, Martin Sein und Zeit
## kein bestimmtes (notwendig, aber nicht hinreichend:) ausgearbeitete Reden 1804 (1817) Schleiermacher, Friedrich Einleitung [zum Phaidros]
#unbestimmt# Grundsatz der Parallelstellenmethode durch mehrere Beispiele bestätigt werden könnte 1829 (1980) Schleiermacher, Friedrich Über den Begriff der Hermeneutik mit Bezug auf F.A. Wolfs Andeutungen und Asts Lehrbuch
(1) Wein (Weinberge); (2) Seifensieder = Frohreich, Heinrich: "Caspar Fröhlich, der Seifensieder", dritter Teil der Trilogie Der PalmenSonntag, 1801. (1) ein 'Werk' des Rheins (Etwas, das mit dem Rhein in Verbindung steht und typisch für seine Landschaft ist.); (2) der Rhein als Idylle (Belegbeispiel für ein literarisches Werk, in dem der Rhein als Idylle dargestellt wird.) (1) Vergleichpartikel 'wie'; (2) z.B. 1813 (1990) Paul, Jean Vorschule der Ästhetik
(Anton) Pichlers Schmucksteinarbeiten, Phidias' Skulpturarbeiten, (Andrea) Palladios Bauten, Plutarchs Literatur/Schriften Genie (ist die bildende Kraft, ein Drang der Rückwirkung, der aus der Einwirkung des Schönheitsgefühls der Welt gegenüber entsteht) 1791 Dalberg, Carl von Grundsätze der Ästhetik
(Homers) Thersites Hässlichkeit 1766 (1990) Lessing, Gotthold Ephraim Laokoon: oder über die Grenzen der Malerei und Poesie C:1
(Sichtbar- oder Wahrnehmbarwerden) verstorbener Menschen Geister- oder Gespenstererscheinungen im gewöhnlichen Wortsinne (dagegen will Weisse aber etwas anderes mit "Gespenstern" ansprechen) z.B. 1830 (1966) Weisse, Christian Hermann System der Ästhetik als Wissenschaft von der Idee der Schönheit
(Sterbender) ein Hauptneigen wie bei einem Schläfrigen, unterbrochene aber keine röchelnde Stimme abmildernde Darstellung des Todes auf der Bühne 1758 (1770) Batteux, Charles / Schlegel, Johann Adolf Les Beaux-Arts réduits à un même principe C:1
(Wortgebrauch) bei Jacob Böhme mit dem Wort "Phantasie" ist ursprünglich die bildende Kraft des Hässlichen und Bösen benannt z.B. 1830 (1966) Weisse, Christian Hermann System der Ästhetik als Wissenschaft von der Idee der Schönheit
(künstlerische Nachahmung von) Katzengeschrei, Spinnen, Mäusen Hässliches z.B. 1785 Steinbart, Gotthilf Samuel Grundbegriffe zur Philosophie über den Geschmack
(manche) Konchylien, Schmetterlinge, Käfer, Schlangen, Tauben, Papageien, Pferde schöne Tiere 1853 (2007) Rosenkranz, Karl Ästhetik des Häßlichen
(nach) Lampe, greifende Hand praktische Synthese (der Wahrnehmung) : 1996 (2003) Merleau-Ponty, Maurice Le primat de la perception et ses consèquences philosophiques
(nur) Ungebildete befühlen Statuen oder Gemälde der Tastsinn ist im Gesichtssinn aufgehoben/im Sehen ist der Tastsinn als vergeistigter mitgesetzt 1846 (1922) Vischer, Friedrich Theodor Ästhetik oder Wissenschaft des Schönen C:1
(schöne Wiesen, Berge, Felder, Flüsse, zierliche Frauen); wie Herkules seine Kinder ermordet, Didos Selbstmord, brennende Städte, das Wüten der Pest Lust, Erzählung von Dingen zu hören, die man nicht zu sehen begehrt (in der Dichtung gefällt auch Hässliches; Lust am/Faszination des Hässlichen) als, und dergleichen, und was ansonsten mehr; Aufzählung 1624 (2002) Opitz, Martin Buch von der Deutschen Poeterey
(zu viele, zu lange) Beispiele geben Häßlichkeit (als zu große Ausdehnung und zu großes Anhalten) 1750...1758 (2007) Baumgarten, Alexander Gottlieb Aesthetica C:1
... Also heißt das göttliche Gesetz nicht, den Bischöfen zu gehorchen wertloser, falscher Schluss folgend + Kolon 1662 (1994) Arnauld, Antoine / Nicole, Pierre La Logique ou L'Art de penser
1) Plötzlicher Tod eines jungen Mannes 2) Wiederauferstehung 1) kein Wunder 2) Wunder 1748 (2007) Hume, David An Enquiry concerning Human Understanding
1, 2, 3, 6 intuitive Erkenntnis 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Aas, Schießgewehr Häßliches z.B. 1843 (1972) Bolzano, Bernard Über den Begriff des Schönen
Abendstern, Morgenstern Unterschied Sinn und Bedeutung Es würde danach in unserem Beispiele 1892 Frege, Gottlob Über Sinn und Bedeutung C:1
Ableßung der Maßzahlen Wissenschaftliches Experiment 1927 Heidegger, Martin Sein und Zeit
Abnutzung, Verödung Verringerung der Verlässlichkeit 1960 (1994) Heidegger, Martin Der Ursprung des Kunstwerks
Abstrakte Begriffe Charakteristika der Furcht im Gegensatz zur Angst 1927 Heidegger, Martin Sein und Zeit
Ackerbau, Dampfschiff, Dampfwagen, landschaftliche Schönheit, Fuhrmannswagen poetische Wahrnehmung z.B., so... 1846 (1922) Vischer, Friedrich Theodor Ästhetik oder Wissenschaft des Schönen
Adler, Löwe spezialisierte Arten, unabhängig, nicht fit für die kommende Epoche der Evolution such as 1983 Coppinger, Raymond P. / Smith, Charles Kay The Domestication of Evolution
Aesop nicht-lächerliche Hässlichkeit 1766 (1990) Lessing, Gotthold Ephraim Laokoon: oder über die Grenzen der Malerei und Poesie C:1
Agamemnon statt angenommen zu lesen Fehlleistung des Versprechens 1917 (1982) Freud, Sigmund Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse
Akrobat Gleichrichtung aller Organe, Maximierung von Gerichtetheit oder Orientierung so 1927 (1978) Gehlen, Arnold Reflexionen über Gewohnheit
Akte des Gewissens Gutes / schlechtes Gewissen 1927 Heidegger, Martin Sein und Zeit
Alexander Gottlieb Baumgartens Konzept der Ästhetik Ästhetik als traditionelle Theorie der Kunst im Kontrast zum sinnlichen Wahrnehmen von Ästhetischem nach Baumgarten beispielsweise 1996 Welsch, Wolfgang Grenzgänge der Ästhetik
1 2 3 4 ... 21