Example #102
Example*
What is given as example?
1, 2, 3, 6
Denotation/Meaning*
What is the example associated with? What does it stand for?
intuitive Erkenntnis
Marker
How is the example indicated? ('e.g.', 'for instance', paranthesis etc.)
Quotation*
Passage in the text; without quotationmarks.

Ich will dies alles an einem Beispiel erläutern. Es sind drei Zahlen gegeben, zu denen man eine vierte finden möge, die sich zu der dritten verhält wie die zweite zu der ersten. Kaufleute multiplizieren ohne Zögern die zweite mit der dritten und dividieren das Produkt durch die erste, und dies, weil sie entweder noch nicht vergessen haben, was sie von ihren Lehrern ohne irgendeinen Beweis gehört haben, oder weil sie es oft bei ganz einfachen Zahlen herausgefunden haben, oder endlich kraft des Beweises von Lehrsatz 19 im 7. Buch des Euklid, nämlich aus der gemeinsamen Eigenschaft von Prportionalzahlen. Bei ganz einfachen Zahlen ist freilich nichts davon erforderlich. Sind z.B. die Zahlen 1, 2 und 3 gegeben, gibt es niemanden, der nicht sieht, daß 6 die vierte Proportionalzahl ist, und das sehen wir viel klarer, weil wir gerade diese Zahl, die vierte, allein aus dem Verhältnis der ersten zur zweiten Zahl, das wir mit einem Blick sehen, erschließen.

Cited from*
The publication (book, article etc.) the text is taken from
Baruch de Spinoza. Ethik in geometrischer Ordnung dargestellt. neu übers., hrsg., mit einer Einl. versehen von W. Bartuschat, Lateinisch-Deutsch, Sämtliche Werke, Bd. 2. Hamburg: Meiner, 1999
Page
Number of page without ''p.''.
183
Markup caption Example, Denotation/Meaning, Marker Less More