Examples

Examples in the Database

Display example by ID-number

1 2 3 4 ... 21
Example Denotation/Meaning Marker Year Author Title flags
Seiendes, Ding, Etwas transzendentale Begriffe, Transzendentalien 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
der Geist im Irrtum befangen, nur sinnliche und unedle Gefühle nährend und auf das Selbstische und Sinnliche gerichtet das Hässliche (im Gebiet des Geistes) 1839 Dursch, Johann Georg Martin Ästhetik oder die Wissenschaft des Schönen auf dem christlichen Standpunkte
die Gespenster das Hässliche 1830 (1966) Weisse, Christian Hermann System der Ästhetik als Wissenschaft von der Idee der Schönheit C:1
die freien Menschengeister, die von der Wahrhaftigkeit abweichen und ihr entgegenhandeln; der wirkliche böse Geist das Hässliche 1839 Dursch, Johann Georg Martin Ästhetik oder die Wissenschaft des Schönen auf dem christlichen Standpunkte
der Satan das transzendente Hässliche; der hässlichste Hässliche 1839 Dursch, Johann Georg Martin Ästhetik oder die Wissenschaft des Schönen auf dem christlichen Standpunkte
ein Geist, der die Kirche nicht achtet, keinen Anteil an Glaubensbekenntnis und Gottesdienst nimmt, sich von der Kirchengemeinschaft ausschließt, Spötter und Verächter des Religiösen und Heiligen ist, die Wahrheit der Lehre der Kirche angreift und zu vernichten sucht, der kirchliche Gebräuche und Einrichtungen lächerlich macht, der frivol von natürlichen und religiösen Bedürfnissen spricht, der heilige Dinge, Personen und Orte verunehrt Hässlichkeit (geistige Hässlichkeit in ihrer objektiven Erscheinung) 1839 Dursch, Johann Georg Martin Ästhetik oder die Wissenschaft des Schönen auf dem christlichen Standpunkte
Mensch/Menschen, Statur der Menschen, Pferd, Hund allgemeine Begriffe, das Allgemeine 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
1, 2, 3, 6 intuitive Erkenntnis 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Auferstehung des Lazarus Verwesung als positiver Gegenstand der Kunst 1853 (2007) Rosenkranz, Karl Ästhetik des Häßlichen
der Thersites Hässliches, das weder in der Natur noch im Bilde gefällt 1766 (1990) Lessing, Gotthold Ephraim Laokoon: oder über die Grenzen der Malerei und Poesie
zwanzig Millionen Taler sind ein großes Vermögen, zehn Taler ein kleines; ein Vaterunser, das auf einen Kirschkern geschrieben ist so, wie Größe überhaupt noch nicht erhaben ist, ist auch Kleinheit überhaupt noch nicht gemein/häßlich (kleinlich) 1853 (2007) Rosenkranz, Karl Ästhetik des Häßlichen C:1
Ich berühre meine Lippe mit dem Mittelfinger; Lippe an Lippe gelegt, Zunge am Gaumen, Zähne auf Zähne gepresst, geschlossene Augenlieder, zusammengezogener Schließmuskel, zur Faust geballte Hand, ineinander verschränkte Finger, Unterseite des einen Oberschenkels auf die Oberseite des anderen oder einen Fuß über den anderen gelegt Bewusstsein stellt sich ein in Selbstberührung 1985 (1999) Serres, Michel Le Cinq Sens. Philosophie des corpes mêlés
Ich berühre meine Lippen mit dem Finger; meinen Finger küssen und meine Lippen mit dem Finger berühren; der sich selbst berührende Mund, die geballte Hand Seele machen, das Ich vibriert auf beiden Seiten der Berührung; das Ich/die Seele/die Selbstberührung bleibt aufgespalten, kontingent 1985 (1999) Serres, Michel Le Cinq Sens. Philosophie des corpes mêlés
(Anton) Pichlers Schmucksteinarbeiten, Phidias' Skulpturarbeiten, (Andrea) Palladios Bauten, Plutarchs Literatur/Schriften Genie (ist die bildende Kraft, ein Drang der Rückwirkung, der aus der Einwirkung des Schönheitsgefühls der Welt gegenüber entsteht) 1791 Dalberg, Carl von Grundsätze der Ästhetik
Peter, Paul, Simon, Jakob Zufälligkeit von Vorstellungen 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Petersdom in Rom, die Aplen und das Weltmeer Sparsamkeit ist ein ästhetisches Gesetz 1791 Dalberg, Carl von Grundsätze der Ästhetik C:1
Vaterlandsverrat, Untreue und Staatsbetrug, das Vornehmtun, der Hochmut, Parteilichkeit und Ungerechtigkeit das Hässliche (im Staats- und bürgerlichen Leben) 1839 Dursch, Johann Georg Martin Ästhetik oder die Wissenschaft des Schönen auf dem christlichen Standpunkte
ein toter Menschenkörper während der Verwesung höchster Grad des Hässlichen 1839 Dursch, Johann Georg Martin Ästhetik oder die Wissenschaft des Schönen auf dem christlichen Standpunkte
Kreis, Rechenfehler, Hof, Henne Irrtum, Konfusion von Namen und Dingen 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Wachsfiguren-Kabinette (und das Benehmen der Besucher) farbig bemalte Bildsäulen sind hässlich; die Bildnerei kann durch natürliche Farbgebung der Plastik nicht den Effekt des Lebendigen bewirken, sondern erzeugt so vielmehr Widerliches (plastische Bildhauerei darf nicht mit Farbgebung der Malerei verbunden werden) 1927 (1827) Trahndorff, Karl Friedrich Eusebius Ästhetik oder Lehre von der Weltanschauung und Kunst
Die Natur, das Tier, der Esel das Krokodil, die Gewürme, jeder einzelne Mensch Hässlichkeit ist nicht als bloß endliche Erscheinung zu definieren (sondern als Abfallen vom Geist) 1837 (1978) Ruge, Arnold Neue Vorschule der Ästhetik. Das Komische mit einem komischen Anhange.
Dreieck Verhältnis von Wille, Verstand und Idee 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Dante, der seine Leser mit dem Zuruf Lettore! anspricht Bewusstsein darüber, dass Schrift wesentlich für Poesie als Kunst/für ein poetisches Kunstwerk ist 1830 (1966) Weisse, Christian Hermann System der Ästhetik als Wissenschaft von der Idee der Schönheit
Die erhabenste Tragödie im Theater vs. die reale Hinrichtung eines großen Staatsverbrechers je realer (weniger fiktiv) die Trägödie erscheint, desto stärker die Wirkung des Erhabenen (niemals aber erreicht die nachahmende Kunst in der Wirkung die Sache, die sie darstellt) 1757 (1887) Burke, Edmund A PHILOSOPHICAL INQUIRY INTO THE ORIGIN OF OUR IDEAS OF THE SUBLIME AND BEAUTIFUL
Steinheit, Stein; Mensch, Peter, Paul Verhältnis von Wille, Verstand und Idee 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
eine Prinzessin, die in einen unetrirdischen Palast verwünscht und dort von einem Drachen bewacht wird, der durch einen Hauch ein ganzes Gebirge glühend machen kann Wenn man ästhetisch rührend Verabscheuungen verursachen will, so muss dasjenige, worüber der Verdruß erweckt wird, wahrscheinlich und gewiss sein / über einen unwahrscheinlichen oder zweifelhaften Sachverhalt empfindet man keinen Verdruss bzw. Abscheu 1748 (1976) Meier, Georg Friedrich Anfangsgründe aller schönen Wissenschaften
eine Prinzessin, die in einen unetrirdischen Palast verwünscht und dort von einem Drachen bewacht wird, der durch einen Hauch ein ganzes Gebirge glühend machen kann Wenn man ästhetisch rührend Verabscheuungen verursachen will, so muss dasjenige, worüber der Verdruß erweckt wird, wahrscheinlich und gewiss sein / über einen unwahrscheinlichen oder zweifelhaften Sachverhalt empfindet man keinen Verdruss bzw. Abscheu 1748 (1976) Meier, Georg Friedrich Anfangsgründe aller schönen Wissenschaften
Sputnik Wunder/Traum der modernen Technik 1959 (2003) Heidegger, Martin Unterwegs zur Sprache
Sputnik Zweifacher Zusammenhang von Name/Wort, Ding und Sein: Mehrdeutigkeit, die dem Klang des Namens "Sputnik" innewohnt ("Eilen") und Strukturierung dessen, was ist, durch die Technik ("Geheiß zu solcher Eile") 1959 (2003) Heidegger, Martin Unterwegs zur Sprache
Buridans Esel Logik des Willens 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Ohne konkretes Beispiel Leichte Kritik, rein methodologisches Vorgehen 1922...1934 (2004) Schmitt, Carl Politische Theologie
Kreis, Dreieck Verhältnis von Bejahung / Affirmation und Idee 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
kleines Kind, zorniger Junge, ängstlicher Mensch, Trunkener, Faselhans, Plappermaul, Kindskopf Macht der Affekte, Illusion der Freiheit 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Gesehen haben bzw. sehen werden eines Dings vergangene / zukünftige Affektion des Menschen durch ein Ding 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Kinder Nachahmung, mimetisches Begehren 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Liebe zu einer Frau Eifersucht 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Habgieriger, Haufen Geld, Geldmangel; Ehrgeiziger, Rzhm, Scham, Neidischer, Unglück des anderen, Glück des anderen affektiver Ursprung von Werturteilen 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Liebe oder Haß gegenüber Peter Regulierung der Affekte 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
der Unerschrockene, der Waghalsige, der Ängstliche, der Feige Relativität von Urteilen 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Gegenstand A, Gegenstand B Verhältnis von Arten des Affekts und Arten von Gegenständen 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
Liebe zu den eigenen Kindern, Liebe zur Ehefrau Unterschied zwischen diesem und jenem Affekt der Liebe 1677 (1999) Spinoza, Baruch de Ethica Ordine Geometrico demonstrata et in quinque Partes distincta
La noche está estrellada,/ y tiritan, azules, los astros, a lo lejos. los versos más tristes 1924 (2004) Neruda, Pablo 20 Poemas de amor y una canción desesperada
Auf eine Lampe (Mörike) Beispielloses, literale Phänomene 1994 Schestag, Thomas Lampenfragmente
Winckelmann Erkenntnis der Dinge an sich selbst 1807 (2004) Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph Über das Verhältnis der bildenen Künste zu der Natur
Faune, Übermaß der Silenenbildung Ideal der Natur als Umkehrung 1807 (2004) Schelling, Friedrich Wilhelm Joseph Über das Verhältnis der bildenen Künste zu der Natur
Füllfederhalter Technologische Konnotaion eines Objekts 1988 Barthes, Roland Semantik des Objekts
Füllfederhalter Objekte, Dinge, die durch ihre Informierung wertlos werden, Massenproduktion 1997 Flusser, Vilém Auf dem Weg zum Unding
Beispiel Beispieltheorie 1964...1965 (2006) Adorno, Theodor W. Zur Lehre von der Geschichte und von der Freiheit (1964/65)
Flugzeug, Rundfunkgerät nächste Dinge, technische Medien 1936 (2008) Heidegger, Martin Der Ursprung des Kunstwerks
Memorie, tabellarischer Verstand, mechanische Fertigkeit einzelne Fertigkeiten, differenzierte Vermögen und Berufe, Katastrophe 1793 (1962) Schiller, Friedrich Ueber die ästhetische Erziehung des Menschen in einer Reihe von Briefen
1 2 3 4 ... 21